Telefon-Hotline 02202/980990
USA
 
 
< zurück Neuengland mit dem Cabrio 12-tägig ab/bis Boston



Höhepunkte:

  • Perfektes Cabrio-Terrain Boston - die durch Einwanderer geprägte Metropole
  • Acadia National Park - atemberaubende Naturkulisse
  • White Mountains - die höchsten Gipfel der nördlichen Appalachen
  • Cape Cod - schier endlose Strände und der tosende Atlantik

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Boston

Herzlich Willkommen in Boston! Sie übernehmen Ihr Cabrio und fahren anschließend weiter zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Boston.

2. Tag: Boston

Ein ganzer Tag um Neuenglands größte und schönste Stadt - Schauplatz der "Boston Tea Party" - zu erkunden. Folgen Sie der roten Gehwegmarkierung des Freedom Trail durch die Stadt und wandeln Sie auf den noch immer sichtbaren Spuren der Puritaner, den ersten Siedlern in der neuen Welt. Die historischen Gebäude und Stätten entlang der Route spielten in der Geschichte der Stadt eine bedeutende Rolle. AHORN-Tipp: Spazieren Sie anschließend durch das malerische Wohnviertel Beacon Hill, erbaut in der Zeit von 1800 bis 1850, ein idyllisches Wohnviertel mitten in der Großstadt. Übernachtung in Boston.

3. Tag: Boston - Portland (ca. 175 km)

Boston verlassen Sie heute in nördlicher Richtung. Die große Zeit der Schifffahrt hat hier an der Küste überall ihre Spuren hinterlassen, so auch in Newburyport oder Portsmouth. Da Hummer hier, direkt am Meer, schon fast ein Grundnahrungsmittel der Bevölkerung ist, trägt die Region nicht umsonst den Namen "Hummerküste". Sie erreichen den Bundesstaat Maine, dessen unvergleichliche Landschaft mit ihrer rauen Schönheit und den ausgedehnten Wäldern daran erinnert, dass Kanada ganz in der Nähe ist. AHORN-Tipp: Besichtigen Sie, in Portland angekommen, den Portland Head Light, einen der malerischsten Leuchttürme des Landes und ein beliebtes Fotomotiv. Übernachtung in Portland.

4. Tag: Portland - Bar Harbor (ca. 260 km)

Als größte Stadt des Bundesstaates Maine gehört Portland doch immer wieder zu den Spitzenreitern in Sachen Lebensqualität. Statten Sie doch der Desert of Maine - eine kleine Wüste, die hier auf (beinahe) natürliche Weise entstand, und in der es sogar eine Wanderdüne gibt - einen Besuch ab. AHORN-Tipp: Eine Kostprobe der frisch gefangenen und zubereiteten Delikatesse sollten Sie sich in der Hummerhauptstadt der Welt, Rockport, nicht entgehen lassen. Die Straße schlängelt sich in einem weiten Bogen um die Bucht bis Sie über einen Damm Mount Desert Island erreichen. Übernachtung in Bar Harbor.

5. Tag: Bar Harbor

Genießen Sie heute die atemberaubende Schönheit des Acadia Nationalparks, einer der landschaftlichen Höhepunkte Ihrer Reise: knapp 300 qkm grüne Tannenwälder und raue Granitfelsformationen. Eiszeitliche Gletscher gestalteten diese unvergleichliche Küstenlinie mit den vielen vorgelagerten Inseln. AHORN-Tipp: Erkunden Sie den Park auf zwei Rundtouren in Begleitung einer Audioführung (im Visitor Center erhältlich) oder erleben Sie die Landschaft bei einer Wanderung über die alten Kutschenstraßen. Übernachtung in Bar Harbor.

6. Tag: Bar Harbour - North Conway (ca. 345 km)

Sobald Sie den Acadia Nationalpark und Bangor hinter sich gelassen haben, erreichen Sie weites Land mit durchzogen von einer Vielzahl an Bächen, Flüssen und Seen und ab und zu kleinen Ortschaften. Westlich von Bethel überqueren Sie die Grenze nach New Hampshire und nähern sich den White Mountains. Übernachtung in North Conway.

7. Tag: North Conway (White Mountains)

North Conway ist ein guter Ausgangspunkt zu einem Tagesausflug in die White Mountains. Genießen Sie diesen landschaftlich herrlichen Ausflug bei hoffentlich schönem Wetter. Fahren Sie zunächst in Richtung Norden, so dass Sie sich dem Herzstück der beeindruckenden Bergwelt, der Presidential Range, deren höchste Gipfel nach amerikanischen Präsidenten benannt sind, nähern. AHORN-Tipp: Lassen Sie sich von der historischen, mit Dampf betriebenen, Zahnradbahn auf den höchsten Berg im Nordosten der USA - den Mount Washington, fahren. Übernachtung in North Conway.

8. Tag: North Conway - Pittsfield (ca. 395 km)

Entscheiden Sie sich heute nicht für den direkten und kürzeren Weg, sondern genießen Sie die Fahrt mit Ihrem Cabrio auf einer der schönsten Überlandstraßen Neuenglands, dem Highway mit der Nummer 100. Zunächst fahren Sie in östlicher Richtung bis Sie auf den Highway 100 stoßen. Von hier aus fahren Sie über Rutland mit seinen mehr als 100 historischen Gebäuden nach Süden durch den südlichen Teil des Green Mountain National Forest. Mit etwas Glück läuft Ihnen ein Elch oder ein Kojote über den Weg. AHORN-Tipp: Besuchen Sie das Hancock Shaker Village in Pittsfield. Es zeigt den äußerst kargen Lebensstil der in den 60er Jahren ausgestorbenen Glaubensgemeinschaft der Shaker. Übernachtung in Pittsfield.

9. Tag: Pittsfield - Hyannis (ca. 320 km)

Auf Ihrem Weg an die Küste durchqueren Sie heute den Bundesstaat Massachusetts von West nach Ost. AHORN-Tipp: Unterwegs sollten Sie einen Stopp im Old Sturbridge Village einplanen - ein Freilichtmuseum, das das Leben im 19. Jahrhundert wieder lebendig werden lässt. Die Landschaft wandelt sich von den Berkshire Hills bis hin zur malerischen Atlantikküste mit felsigen Abschnitten und ausgedehnten Sandstränden. Übernachtung in Hyannis.

10. Tag: Hyannis (Cape Cod)

Bereits im 19. Jahrhundert zog das attraktive Urlaubsgebiet von Cape Cod Erholungssuchende an. Auf rund 500 km wird dieser markante Küstenzipfel von Dünenlandschaften und Stränden umgeben. Bei gutem Wetter ist es offen fahrend ein Genuss, diese herrliche Halbinsel zu erkunden. Wer es lieber sportlich mag, sollte sich ein Fahrrad mieten und auf einem der zahlreichen asphaltierten Wege durch die Landschaft radeln . AHORN-Tipp: Ganz besonders eignet sich der Drahtesel für einen Ausflug nach Nantucket oder Martha's Vineyard, denn so ersparen Sie sich die Fährkosten für Ihr Auto. Übernachtung in Hyannis.

11. Tag: Hyannis (Cape Cod)

Baden, besichtigen oder ausfahren, Sie haben die Wahl. Cape Cod hat so viel zu bieten, dass Sie begeistert sein werden, auch diesen Tag in dieser schönen Gegend genießen zu können. AHORN-Tipp: Unternehmen Sie eine Walbeobachtungstour (nur zu bestimmten Zeiten). Übernachtung in Hyannis.

12. Tag: Hyannis - Boston - Ende der Reise (ca. 120 km)

Schade, leider ist dies schon der letzte Tag Ihrer Rundreise. Ihre Route führt Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise, nach Boston. Je nach Abflugzeit haben Sie in Plymouth, hier begann im Dezember 1620 die Geschichte Neuenglands als die ersten Pilgerväter mit dem Schiff Mayflower an Land gingen, Gelegenheit, einen Zeitsprung zurück ins 17. Jahrhundert zu unternehmen. Besuchen Sie das Freilichtmuseum Plimoth Plantation. Dann heißt es Abschied nehmen von Boston und Neuengland. Am Flughafen geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten den Rückflug an.



 

 

Eingeschlossene Leistungen:

11 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche + WC
11 Tage Mietwagen (Cabrio) in der gebuchten Kategorie für Fahrer ab 25 Jahre
Unbegrenzte Meilen
1. Tankfüllung
Alle Steuern
Flughafengebühr
Alle Zusatzfahrer ab 25 Jahre
CDW (Vollkaskoversicherung) ohne Selbstbeteiligung
LIS/LP (Zusatzhaftpflichtversicherung über zusätzlich 1 Mio. US-$)


 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Fluganreise (Flüge zu tagesaktuellen Preisen bieten wir Ihnen gerne an), Mahlzeiten, Parkplatzgebühren (Innenstädte, Hotels), Benzin (außer der 1. Tankfüllung), Eintritte und Aktivitäten, ggf. Fährgebühren, individuelle Reiseversicherungen (Kranken- und Reiserücktrittskostenversicherung)


 

Bitte beachten Sie:

Anreise täglich möglich. Alle Preise gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Hotels und Mietwagen.


 

Lassen Sie sich von unseren Spezialisten Ihre individuelle Mietwagenrundreise nach Ihren Wünschen ausarbeiten. Mehr Infos zu den Leistungen unserer Mietwagenreisen und Ihren Vorteilen bei uns finden Sie >> hier


 

 

 

 

 

 
copyright 2009-2017 AHORN REISEN GmbH | AGB | Impressum | Sitemap